Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Systemaufstellung und Familienstellen – Weibhausen/Chiemgau

Oktober 28//10:00 am - Oktober 30//5:00 pm

Die Familienaufstellungen gehen auf Bert Hellinger zurück und haben im Laufe der Jahre eine breite Anerkennung in unterschiedlichen Bereichen erfahren. Unsere Familie ist ein lebendiges System. Sie prägt unsere Entwicklung und damit auch unsere privaten und beruflichen Beziehungen. Wenn wir uns mit einem Baum vergleichen würden, so wären unsere Kinder die Früchte und unsere Großeltern die Wurzeln, deswegen spricht man von einem Stammbaum. „Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“ – J. W. von Goethe.

In der systemischen Arbeit schauen wir auf die Hintergründe, die zur derzeitigen Situation geführt haben, um die Zusammenhänge zu erkennen und neue Lösungswege zu finden. Scheinbar unlösbare Lebenssituationen wie: psychosomatische Beschwerden, Blockaden, Ängste oder belastende Berufs- und Familiensituationen und vieles andere mehr.

Die eigentliche tiefe Ursache liegt im Menschen selbst und kann auch nur dort gelöst werden. Die persönliche Problematik kann in der Regel einer familiären Dynamik zugeordnet werden. Selbst erlebte oder in der Familie vorgefallene traumatische Konflikte sind ursächlich. Dies trifft auch auf andere chronische Leiden zu, die aus schulmedizinischer Sicht zwar behandelt aber nicht geheilt werden können.

Ein Kind ist durch seine genetische Abstammung und die übernommenen Einstellungen und Verhaltensweisen wie seine Eltern. Die Ausgeschlossenen oder die Verachteten werden früher oder später von einem Mitglied der Familie vertreten, ohne dass dieser das weiß. Man übernimmt die Rolle des anderen. So lebt man zwei Leben. Oder wie Goethe sagte: “Zwei Seelen wohnen, ach! in meine Brust”. Wir können dieses Gefühl in uns spüren. „Das bin ich doch gar nicht. Das gehört nicht zu mir.“ In diesen Fällen kann eine Aufstellung der entscheidende Schritt sein. Unsere praktischen und energetischen Behandlungsmethoden werden so optimal ergänzt.

Das Ziel von Systemischen Aufstellungen und der Ausbildung

Wir glauben oft, dass die Liebe alles heilen kann. Doch wir erleben, dass das nicht stimmt. Eltern erfahren, dass Kinder sich trotz ihrer Liebe ganz anders entwickeln. Kinder werden krank, süchtig oder sie bringen sich um, obwohl die Eltern ihnen ihre ganze Liebe geschenkt haben. Damit die Liebe gelingt braucht es also noch etwas. Es braucht das Wissen und die Anerkennung der Ordnung, in der die Liebe bleibt, sich entwickelt und gedeiht. Die Ordnung ist das Gefäß und die Liebe der Inhalt, ohne Gefäß kann die Liebe nicht bleiben. Um das in seiner ganzen Tiefe zu begreifen, sind Familien-Aufstellen der beste Weg.

Familien-Aufstellungen werden in der Gruppe mit lebenden Stellvertretern gelehrt und geübt. Eine Familienaufstellung mit Figuren hat ihren eigenen Ablauf, der hier auch gelehrt wird. Wenn z.B. in der konkreten Behandlungssituation keine Gruppe zur Verfügung steht, können wir auch mit Figuren aufstellen. Es ist verblüffend, dass sich die Familiendynamiken über eine Figurenaufstellung genauso präzise zeigen, wie mit Stellvertretern in einer Gruppe. Jeder Teilnehmer erarbeitet ein Genogramm der Familienmitglieder als Vorbereitung. Das Ziel ist Schritt für Schritt frei zu werden, wieder Liebe anzunehmen, weiterzugeben und sich von familiären Verstrickungen zu lösen. Die Erkenntnisse aus den Aufstellungen werden im Alltag zu gelebter Liebe.

Ausbildung Systemaufstellung

Es geht …

  • um das Wissen und den Hintergrund bei Aufstellungen.
  • um die Verbesserung des Erfolgs unserer Arbeit.
  • um die Lösung eigener Probleme.
  • um die Vorgehensweise bei Systemaufstellungen.
  • um das Genogramm und die persönliche Biografie.
  • um Gegenwarts- und Herkunftsfamilie.
  • um Verstrickungen.
  • um das Finden von Lösungssätzen.
  • um die Leitung von Gruppen- und Einzelaufstellungen.

Ausbildungsunterlagen werden vor der Ausbildung zur Vorbereitung an die Teilnehmer geschickt und folgende Bücher sollten gelesen werden: Zweierlei Glück, Gunthard Weber, ISBN 978-3-89670-585-3 &Trauma, Bindungen und Familienstellen – Seelische Verletzungen verstehen und heilen, Franz Ruppert, ISBN 3-608-89742-9

Referenten:
Joachim Wohlfeil, Laura Auel und Team

Kosten:

420,00 € Ausbildungskosten (Bildungsprämienfähig)

Bildungsprämie:

Sie sind erwerbstätig und möchten sich beruflich fortbilden? Die Bildungsprämie kann Sie dabei unterstützen. Mit dem Prämiengutschein der Bildungsprämie übernimmt der Staat die Hälfte der anfallenden Kosten für Fortbildungskurse bis zu 500 €. Wie Sie den Prämiengutschein erhalten, erfahren Sie unter http://www.bildungspraemie.info.
Die Bildungsprämie hilft dabei! Sie unterstützt erwerbstätige Frauen und Männer mit einem Einkommen bis 20.000 € (40.000 € bei gemeinsam Veranlagten) mit dem Prämiengutschein – oder dem Bildungssparen. Bei der Berechnung des zu versteuernden Einkommens werden Kinderfreibeträge berücksichtigt. Lassen Sie sich über Ihre Möglichkeiten in einer der bundesweit vorhandenen Beratungsstellen in Deutschland beraten. Adressen über die oben genannte Webseite.

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung:
Die Erhebung, Speicherung und Verwendung (z.B. für die Ladung zu Mitgliederversammlungen) obiger Daten ist für die funktionale Wirksamkeit der Verwaltung des Vereins unumgänglich. Mit nachfolgender Unterschrift willigen Sie in freier Entscheidung ein, dass der Verein die obigen persönlichen Daten von Ihnen erheben, speichern und dem Vereinszweck und der Vereinssatzung entsprechend verwenden darf.

Details

Beginn:
Oktober 28//10:00 am
Ende:
Oktober 30//5:00 pm
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Gasthof Alpenblick
Traunsteiner Str. 21
Weibhausen, Bayern 83379 Deutschland

Zum Seminar als Interessent / Teilnehmer anmelden

Tritt einer anderen Person bei

Zur Ansicht der DVGVO
Loading gif